Internationale Gärten e. V. Göttingen

Willkommensgarten

Der Willkommensgarten entstand nachdem auf den Zietenterrassen in Göttingen-Geismar eine Unterkunft für Geflüchtete errichtet worden war. Seit dem April 2016 beteiligten sich die Internationalen Gärten e.V. an Überlegungen, um die Wohnanlage herum einen Garten aufzubauen. Das Konzept wurde auf einem Plenum der Nachbarschaftsinitiative RunderTischZieten auch der erweiterten Nachbarschaft vorgestellt.

In der Folge wurden gemeinsam mit den BewohnerInnen Obstbäume und Sträucher gepflanzt, Beete angelegt und eine Kompoststelle aufgebaut. Der Garten bietet heute in der Gartensaison einen wöchentlichen Anlaufpunkt vor allem für die dort wohnenden Kinder. Unter Anleitung bearbeiten die Kinder die Beete und nach den wöchentlichen Treffs gibt es draußen ein gemeinsames Essen. Der Garten hat eine Fläche von rund 750 qm. Er verfügt inzwischen auch über diverse Hochbeete.